direktkontakt: +49 (0)89 4708334      e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Josef und Luise Kraft-Stiftung

Die Josef und Luise Kraft-Stiftung ist eine gemeinnützige, öffentliche Stiftung bürgerlichen Rechts.

Stiftungszweck

Zweck der Stiftung ist die „Förderung mittelloser und unterstützungswürdiger alter Menschen" sowie allgemein die Förderung der Altenhilfe.
Die Förderung kann auch Institutionen zugedacht werden, die ihrerseits mittellose oder unterstützungswürdige alte Menschen fördern, ebenso Institutionen, die allgemein die Förderung der Altenhilfe verfolgen sowie Einrichtungen der Forschung und Lehre, die sich mit dem Thema „Altenhilfe" und seinen vielen Aspekten beschäftigen.

Organe der Stiftung

Die Stiftung wird durch den Stiftungsvorstand vertreten.
Vorstand ist Herr Dr. Harald Mosler, Rechtsanwalt in München. Er ist auch Testamentsvollstrecker nach Herrn Josef Kraft und Aufsichtsratsvorsitzender der Kraft-Firmengruppe. Sein Stellvertreter im Stiftungsvorstand ist Margarethe Schlemmer, Rechtsanwältin in München. 

Die Stiftung verfügt über einen Stiftungsrat.

Die Stiftung verfügt über einen Stiftungsrat, dessen Aufgabe es ist, den Stiftungsvorstand bei dessen Aufgaben und Entscheidungen zu beraten. Der Stiftungsrat entscheidet zudem über die Verwendung der Stiftungsmittel. Vorsitzender des Stiftungsrates ist Wolfgang Pietzsch (Senior Partner Fa. Mercurion AG, Düsseldorf-München), weitere Mitglieder sind Bernhard Bergdolt, Rechtsanwalt in München, und Eugen Turi (ltd. Ministerialrat im Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales).

Stiftungsvermögen

Das Vermögen der Stiftung besteht in erster Linie im gesamten Stammkapital der Firma Kraft Baustoffe GmbH in München, die zugleich als Holding - Gesellschaft fungiert. Die Stiftung ist somit wirtschaftlicher Alleineigentümer der Kraft/Guggenberger-Unternehmensgruppe
www.kraft-baustoffe.de
www.guggenberger.de

Stiftungsaufsicht

Die Stiftung unterliegt der ständigen Rechtsaufsicht durch die Regierung von Oberbayern.

HINWEIS: Alle hier angezeigten und verlinkten Bilder unterliegen dem Urheberrecht und dürfen nicht ohne das schriftliche Einverständnis des Urhebers in irgendeiner Art kopiert, vervielfältigt oder sonstwie verwendet werden.